Anleitung zum Kerzengießen

Kerzen selber gemacht! Füllen Sie das Wachs in das Wachsschmelzgefäß und erhitzen Sie es indirekt im heißen Wasserbad auf 80-90 Grad (Abbildung 1).
Die richtige Wachstemperatur hat wesentlichen Einfluss auf eine glatte Kerzenoberfläche und das spätere Herauslösen der Kerze aus der Gießform!

Wachs-Workshop (Teil 1)

Füllen Sie das Wachs in das Wachsschmelzgefäß und erhitzen Sie es indirekt im heißen Wasserbad auf 80-90°C. Die richtige Wachstemperatur hat wesentlichen Einfluss auf eine glatte Kerzenoberfläche und das spätere Herauslösen der Kerze aus der Gießform! Wachs darf wegen Brandgefahr nie direkt im Kochtopf geschmolzen werden...

Wachs-Workshop (Teil 2)

Der Docht ist beim Kerzengießen besonders wichtig, denn er ist die Seele einer Kerze! Ist der Docht bei einer dicken Kerze zu dünn, so höhlt diese beim Brennen aus. Im umgekehrten Fall verbrennt der Docht zu langsam und die Kerze „rußt“. Hier der Link zu unserer Artikelauswahl...