Innovative Mosaik-Schaufensterpuppen von Herrn Schmidt

Herr Schmidt aus Dörentrup hat uns Bilder seiner selbst verzierten und gestalteten Schaufensterpuppen zukommen lassen.

Wirklich eine super Idee - echt toll geworden!

Herr Schmidt erzählt hierbei seine Arbeitsschritte in eigenen Worten:

„Ich arbeite wie folgt. Die Schaufensterpuppen werden auf Acryl mit Mosaiksteinen belegt und eingeschlämmt. Ich achte darauf, daß ich frostbeständiges Material verwende .

Einige Puppen stehen seit Jahren draußen ohne Beschädigungen. Da in der Regel Gesicht, Hände und Füße frei bleiben, überziehe ich die Skulptur zur Vorsicht noch mit einem speziellen Klarlack.

Die offenen Partien können trotz Lackauftrag im Laufe der Jahre etwas nachdunkeln. Das gibt aber der Skulptur den besonderen Reiz.

 Ich habe bisher neben meiner Malerei 8 Skulpturen auf Basis von Schaufensterpuppen geschaffen. Sie stehen in meinem Skulpturengarten, in dem alle 2 Jahre eine Kunstausstellung - seit 16 Jahren - mit Künstlern aus Ostwestfalen-Lippe erfolgreich stattfindet.

1 Skulptur ist im Biergarten eines Hotel im Ort plaziert. Die älteste Arbeit ist 7 Jahre alt.

 Zurzeit ist eine Skulptur in Arbeit.“

 Schaut doch mal auf seiner Homepage vorbei unter: www.h-punkt-schmidt.de

(Bilder und Anleitung mit freundlicher Genehmigung von Herrn Helmut Schmidt)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.