Der Irseer Kreis Versand - eine Chronik

Jahr 2018

In diesem Jahr war es soweit – unser bewährter Online-Shop wurde völlig neu gestaltet und mit unserer Homepage zusammengelegt!
Diese Umstellung und Fusionierung hat sich bereits sehr  bewährt – unsere Kunden können nun einfacher und komfortabler einkaufen und gleichzeitig die neuesten Infos zum Irseer Kreis Versand einholen.  Die Workshop-Themen werden ständig erweitert.
Der Irseer Kreis Versand wurde im Jahr 2018 im RSA Radio und im Seniorenmagazin „Der Wertachbote“ vorgestellt.
Unser Geschäftsführer Bertram Sellner wurde in diesem Jahr zum 2. Vorsitzenden des geschäftsführenden Vorstands der bag if (Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen) gewählt.
B. Sellner war auch wieder viel für unsere Firma unterwegs, so z.B. auf der afa 2018 (Augsburger Frühjahrsmesse) und auf dem Ergotherapie-Kongress in Würzburg.
Auch nette Besuche hatten wir in diesem Jahr wieder, darunter eine Lehrerdelegation aus Nordbayern.
Unser diesjähriger Betriebsausflug ging nach Tirol zur Ehrenberger Klause, wo wir die Festungsanlagen bestaunten und sich einige auf die längste Tibet Style Hängebrücke der Welt wagten.
Zum 30jährigen Bestehen unseres Unternehmens haben wir für Sie eine Überraschung parat!  Eines können wir soweit verraten:
„Irseer Kreis Versand goes Hollywood“!?

Ein schönes und ereignisreiches Jahr geht wieder zu Ende und wir freuen uns bereits auf das Jahr 2019!

Jahr 2017

Unser Geschäftsführer Bertram Sellner ist auch in diesem Jahr wieder viel für unsere Firma unterwegs gewesen. Auf dem Ergotherapeuten-Kongress in Bielefeld war er mit einem Stand vertreten und konnte dort viele Kontakte knüpfen und unsere Firmenphilosophie bekannt machen.
Auch auf der diesjährigen Bag-if Tagung (Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen e.V.) in Potsdam war Bertram Sellner vertreten und traf dort sogar den Starkoch Alfons Schuhbeck, der dort als Laudator für die Verleihung des Rudolf-Freudenberg-Preises 2017 anwesend war (unser Geschäftsführer Bertram Sellner war übrigens im Jahr 2015 einstimmig in den Bag-if Vorstand gewählt worden).
Unser Unternehmen freute sich auch im Jahr 2017 über zahlreiche Besucher. So kam z.B. eine Delegation der „Lindenberger Werkstätten“ zu uns, sogar aus der fernen Bukowina kamen Gäste, um unseren „Irseer Kreis Versand“ näher kennenzulernen.
Unser Betriebsausflug ging diesmal an den schönen südlichen Gardasee, genauer gesagt nach Desenzano. Für viele unserer Mitarbeiter ist der Betriebsausflug übrigens die einzige Möglichkeit, mal ein paar Tage woanders hinzukommen. Da wir den Rudolf-Freudenberg-Preis im Jahr 2016 gewonnen haben, ging unsere Reise in diesem Jahr etwas weiter weg, sozusagen als „kleines Dankeschön“ für unsere Mitarbeiter!
Unser Sommerfest war in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg, alle Gäste und Mitarbeiter konnten den Abend in vollen Zügen genießen!
Auch unsere Homepage wurde wieder ständig mit Neuigkeiten gefüllt und seit Beginn der Homepage-Betreuung im Jahr 2014 können wir fast 500.000 Seitenaufrufe verzeichnen!
Für das neue Jahr ist eine Erweiterung der sozialen Netzwerke geplant – wir wollen auch Produktneuheiten in Form von Videos vorstellen und diese auf unserem Online-Shop/Homepage vorstellen. Sie können also gespannt sein!
Im Jahr 2018 wird es weitere Neuheiten geben, z.B. wird unser völlig neu gestalteter Online-Shop und unsere Homepage zusammengelegt!
Der neue Online-Shop wird wesentlich einfacher und komfortabler zu bedienen sein und wir denken, Sie als Kunde werden die Vorzüge der „Fusionierung“ zu schätzen wissen!
Übrigens ist nächstes Jahr unser 30-jähriges (!) Firmenjubiläum, welches natürlich gebührend gefeiert wird!

Wir freuen uns auf ein ereignisreiches Jahr 2018!

Jahr 2016

Die Irseer Kreis Versand gGmbH wurde in diesem Jahr mit dem (mit 5.000 Euro dotierten) Rudolf-Freudenberg-Preis ausgezeichnet. Dieser, von der Freudenbergstiftung ausgelobte Preis, richtete sich an alle Integrationsfirmen in Deutschland.
Der Wettbewerb 2016 stand unter dem Motto: „Nachhaltige Geschäftskonzepte“ – insbesondere die berufliche Inklusion von Menschen mit psychischer Erkrankung.
Die Auszeichnung erfüllt uns mit Stolz und beflügelt uns, auch zukünftig erfolgreich zu sein und weitere inklusive Arbeitsplätze entstehen zu lassen.
In diesem Jahr wurde auch unser Online-Shop verbessert und auch unsere Homepage mit monatlich über 15.000 Seitenaufrufen wird immer mehr erweitert.
Die Zahl der Bloggerinnen, die unseren Shop, unsere Produkte und nicht zuletzt auch unseren Service auf „Herz und Nieren“ testen, wächst stetig.
Geschäftsführer Bertram Sellner hat auf dem großen Demografie-Kongress in Berlin zum Thema „Integrationsfirmen – Chancen auf dem Arbeitsmarkt“ einen Vortrag gehalten. Hierbei waren auch namhafte Politiker anwesend.
Der 1. Projektleiter und 1. Geschäftsführer des Irseer Kreis Versandes von 1988 bis 2006, Willi Müller, ist leider in diesem Jahr im Alter von 74 Jahren verstorben. Der gewonnene Rudolf-Freudenberg-Preis (siehe oben) wurde unserem Gründungsvater gewidmet.
Unser alljährlicher Betriebsausflug ging in diesem Jahr an den schönen Chiemsee. Wir besichtigten die berühmte Saline in Bad Reichenhall, bestaunten das Schloss Herrenchiemsee, kehrten auf der Fraueninsel ein und genossen das schöne Wetter.

Auch unser alljährliches Sommerfest war wieder ein voller Erfolg mit kulinarischen und musikalischen Highlights!

Wir freuen uns auf das Jahr 2017!

Jahr 2015

Auch das Jahr 2015 war für den Irseer Kreis Versand erfolgreich und voller Abwechslung. Geschäftsführer Bertram Sellner wurde von der Bag-if (Bundesarbeitsgemeinschaft Integrationsfirmen e.V.) einstimmig in den Vorstand gewählt. Auf dem Fachforum „Arbeit und Behinderung“ bei der Con-Sozial in Nürnberg vertrat Bertram Sellner das Thema „Integrationsfirmen“ auf dem Podium.
Hohen Besuch bekam der Irseer Kreis Versand von Politikern: einmal die SPD-Bezirkstagsfraktion und dann Frau Gabriele Lösekrug-Möller (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales) und Herr Stefan Stracke (Stellv. Vorsitzender und sozialpolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag). Alle zeigten sich sehr beeindruckt von unserer inklusiven Firma.
Unsere Auszubildenden haben ihre Prüfungen auch in diesem Jahr „mit Bravour“ bestanden. Neu in diesem Jahr sind die vielen Bloggerinnen, die unsere Firma, unseren Shop und unsere Produkte auf „Herz und Nieren“ testen – die Resonanz war bisher immer positiv.

Mit viel Spaß und Engagement wurden auch in diesem Jahr wieder Mitarbeiter-Workshops abgehalten, so zu den Themen „Seidenmalerei“ und „Seifen filzen“.
Der alljährliche Betriebsausflug ging 2015 nach Nürnberg. Für alle Teilnehmer eine vollkommene Abwechslung.

2016 kann kommen – wir freuen uns darauf!

Jahr 2014

Unsere Integrationsfirma Irseer Kreis Versand gGmbH hat sich auch in diesem Jahr gut weiterentwickelt. Wir konnten wieder zusätzliche sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze schaffen. Diese weiterere Schaffung von Arbeitsplätzen zur Inklusion für die betroffenen Menschen war nur deshalb möglich, weil es uns wieder gelungen ist, den Umsatz weiter zu steigern und wir im Jahr 2014 die 3 Millionen Euro-Marke „geknackt“ haben.
Besonders aufwendig war in diesem Jahr die Überarbeitung unserer Homepage und unseres Online-Shop´s. Als Versandhandel sind wir immer mehr auf dieses digitale Medium angewiesen. Wir freuen uns sehr, dass unsere Kunden diesen Service immer öfter nutzen. Zwischenzeitlich erreichen uns ca. 30% der Bestellungen über diesen Weg. Wir haben das ehrgeizige Ziel, den anschaulichsten und benutzerfreundlichsten Shop in unserer Branche zu erreichen. Daran arbeiten wir kontinuierlich.

Jahr 2013

Wir haben uns sehr gut in unserem neuen Firmengebäude eingelebt. Die Arbeitsabläufe haben sich insgesamt sehr verbessert, insbesondere genießen wir die reibungslose Logistik im gesamten Lagerbereich. Unsere Mitarbeiterzahl ist weiter auf insgesamt 57 Stellen und Plätze gewachsen.
Als besonderes Highlight möchten wir noch auf den Tag der Ausbildung, der im Herbst 2012 in unserer Firma stattfand, hinweisen. Wir bieten seit einigen Jahren vermehrt Ausbildungsplätze für schwer vermittelbare Jugendliche in verschiedenen Ausbildungsbereichen, in enger Kooperation mit dem Berufsförderungszentrum (BFZ), dem Kolping Bildungswerk Kaufbeuren und dem Jobcenter Kaufbeuren an. Derzeit bilden wir 5 junge Menschen aus. Am Tag der Ausbildung besuchten Bezirkstagspräsident Reichert und Regierungspräsident Scheufele unsere Firma und überzeugten sich vor Ort von der hohen Ausbildungsqualität. Der Besuch fand ein breites Presseecho und es wurde ein eindrucksvoller Film vom TV Allgäu gedreht, der diesen besonderen Tag dokumentiert.
Ein weiterer Höhepunkt war unsere Einweihungsfeier im Oktober 2013. Unser neues Firmengebäude mit allen Außenanlagen war fertiggestellt und so konnten wir ein wunderbares Fest mit vielen Gästen aus der Politik, dem Ministerium, dem Integrationsamt, allen Förderern (Aktion Mensch und Bayerische Landesstiftung) und langjährigen Lieferanten und Freunden feiern. Ein besonderer Event war der Festvortag des bayerischen Ministerpräsidenten und des ehemaligen Ministerpräsidenten in Person des bekannten Kabarettisten Wolfgang Krebs.

Jahr 2012

Mit einem großen Kraftakt und unter Mithilfe aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir in unserem neuen Firmengebäude in der Osterhofstraße 5 in Kaufbeuren glücklich gelandet und eingezogen. Nach gut einjähriger Vorplanung und einer Bauzeit von knapp zehn Monaten stehen unseren 54 Mitarbeitern seit dem 18. Juni 2012 über 1000 qm ebenerdiges Lager und ca. 500 qm Büroräume zur Verfügung – ein Segen, wenn man bedenkt, dass unser altes Lager auf 4 Ebenen verteilt und nur mit einem Aufzug erreichbar war!
Ein bisschen Wehmut kommt dennoch auf, da wir ja über 14 Jahre in unserem alten Gebäude in der Narzissenstraße „zu Hause“ waren und auf viele schöne Erinnerungen zurückblicken können.
Das wir dieses Projekt verwirklichen konnten, verdanken wir nicht zuletzt auch Ihnen, unseren treuen Kunden. Ganz besonders bedanken möchten wir uns bei der Aktion Mensch, der Stiftung Deutsche Behindertenhilfe und der Bayerischen Landesstiftung für die finanzielle Unterstützung.

Jahr 2011

Im August 2011 ist nach langer Planung endlich der Baubeginn unseres neuen Betriebsgebäudes. Wir alle fiebern schon dem Umzug entgegen, wobei sich natürlich auch eine gewisse Angespanntheit breit macht. Dies ist auch völlig nachvollziehbar. Unser Ziel ist, im nächsten Frühjahr mit mehreren hundert Regalmetern Warenlager und gesamter Verwaltung und EDV den Umzug ohne Betriebspause zu meistern. Eine wirklich große Herausforderung für die ganze Mannschaft!!
Es ist Oktober und wir können stolz unseren neuen Webshop präsentieren.
Seit gut einem Jahr arbeitet unsere EDV Abteilung an der Entwicklung, Präsentation und Installation dieses Online-Shop’s. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich unheimlich „in’s Zeug gelegt“, damit der Weg zur digitalen Bestellung, rund um die Uhr, möglich wurde.
Wieder ein Meilenstein, den wir gemeinsam erreicht haben.

Jahr 2010

Im Juli diesen Jahres wird Herr Deger-Erlenmaier, langjähriger 1. Vorsitzender unseres Trägervereins Irseer Kreis e.V., mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Diese höchste Auszeichnung des Bundespräsidenten überreicht die Bayerische Staatsministerin, Frau Christine Haderthauer und stellt in ihrer Laudatio fest: „Mit Ihrem jahrzehntelangen, unermüdlichen Einsatz für die Belange psychisch Kranker und deren Angehöriger haben Sie sich große Verdienste um die Allgemeinheit erworben“.
In unserem Versandhandel, der Integrationsfirma Irseer Kreis Versand gGmbH, sind weitere Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze geschaffen worden. Aktuell sind 43 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Versandhandel beschäftigt. Zusätzlich bieten wir noch 10 – 12 Praktikumsplätze an.
Leider platzt unser derzeitiges Firmengebäude aus allen Nähten. Deshalb haben wir uns entschlossen ein neues, zeitgemäßes und energiebewusstes Betriebsgebäude zu errichten.
Mit diesem Neubau bietet sich die Möglichkeit, weitere Arbeitsplätze für psychisch kranke Menschen zu schaffen. Die nach längeren Vorbereitungen zugesagte finanzielle Unterstützung der Aktion Mensch, der Bayerischen Landesstiftung und des Integrationsamtes erleichtern uns diesen Schritt.
Auch der Bezirk Schwaben fördert jetzt Integrationsfirmen und ihre Aufwendungen für Menschen mit Behinderung im Zuverdienst. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Jahr 2009

Dank Ihrer Unterstützung konnten wir auch in diesem Jahr unsere bestehenden Arbeitsplätze absichern und unseren Personalstand weiter ausbauen. In Kooperation mit dem BFZ Kaufbeuren und Kolping Kaufbeuren konnten wir zwei weitere Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen.

Jahr 2008

Unser Versandhandel „Irseer Kreis Versand gGmbH“ wird in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiern.
Auch unser Gesellschafter, der Verein „Irseer Kreis e.V.“, besteht bereits seit 25 Jahren.
Wir wollen dieses Doppeljubiläum im Herbst diesen Jahres gebührend feiern.

Jahr 2007

Die Firma schafft erneut weitere Arbeitsplätze für psychisch kranke Menschen. Zwischenzeitlich beschäftigt die Irseer Kreis Versand gGmbH 32 Menschen, davon 23 psychisch Kranke. Da unser Betrieb ein von der IHK anerkannter Ausbildungsbetrieb ist, konnten wir wieder einen Azubi als Fachlageristen einstellen. Auch die Nachfrage nach Trainings- und Therapieplätzen steigt stetig. Es wird versucht ab 2008 diese auf insgesamt 10 Plätze zu erweitern.
Die Firma erreichte im Jahr 2007 die meisten Kunden in ihrer Firmengeschichte.
Das Bayerische Sozialministerium bietet den Integrationsfirmen ein Betriebsmonitoring an. Die Irseer Kreis Versand gGmbH beteiligt sich an diesem Projekt.

Jahr 2003 – 2006

Der Versandhandel wird aus dem Verein „Irseer Kreis e.V., Psychosoziale Hilfsgemeinschaft Kaufbeuren-Ostallgäu“ ausgegliedert und als eigenständige „Irseer Kreis Versand gGmbH“ ab 01.01.2003 weitergeführt. Einziger Gesellschafter der gGmbH ist der Verein.
1.Geschäftsführer der gGmbH wird Willi Müller, der die Firma bis zu seinem Ruhestand (31.03.2006) leitet. Wir danken Willi Müller und seiner Frau Marianne noch einmal von ganzem Herzen für ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Firma. Ohne sie wäre die Entwicklung unserer Integrationsfirma, die im harten Wettbewerb zu anderen Versandunternehmen steht, niemals möglich gewesen.
Ab 01.04.2006 übernimmt Bertram Sellner die Geschäftsführung der Irseer Kreis Versand gGmbH.
Die Firma wird im Jahr 2006 gleich zweimal ausgezeichnet. Sie erhält den CEFEC Award: „European Social Firm of the Year 2006”, und den Sozialpreis des Bezirks Schwaben.

Jahr 1999-2003

Im Jahr 2000 wird ein weiteres Gebäude (altes Eichamt) gekauft, umgebaut und renoviert. Drei psychisch erkrankte Menschen können im Oktober 2002 ihre neuen Wohnungen beziehen. Auch findet dort ein Teil des Lagerbestandes einen neuen Platz. Im Herbst 2002 beginnt eine Therapiepatientin ihre Ausbildung zur Bürokauffrau. Der Irseer Kreis beschäftigt 29 Mitarbeiter und bietet 8 Therapieplätze.

Jahr 1998-1999

Die Mitarbeiterzahl ist inzwischen auf insgesamt 26 Mitarbeiter angewachsen. Aufgrund der Einführung einer neuen Hobby-Technik (Window Color) auf dem Kreativ-Markt erreicht der Irseer Kreis Versand einen Jahresumsatz von 3.46 Mio. DM.

Jahr 1996-1997

Die Gesundheitsreform wirkt sich auf den Umsatz aus, die Zuwüchse der vergangenen Jahre sind nicht mehr zu erzielen. Die Firma erhält die Anerkennung der Gemeinnützigkeit. Die erwirtschafteten Gewinne der letzten Jahre ermöglichen den Kauf eines eigenen Betriebsgebäudes.

Jahr 1995

Umsatzrekord seit Bestehen – 2,9 Millionen DM! Erwirtschaftet von 8 psychisch Kranken und 3 nicht kranken Mitarbeitern, sowie durchschnittlich 5 Teilnehmern (3 Std. täglich) der ambulanten Arbeitstherapie. Der erste Auszubildende wird angestellt.

Jahr 1994

erscheint der erste Farbkatalog und der Umsatz erreicht die Grenze von 2 Mio.

Jahr 1992

erreicht die Firma einen Umsatz von 1 Mio. DM bei einem Angebot von ca. 4500 Artikeln.

Jahr 1990-1994

Konzeptbereinigung und Schaffung von 2 weiteren Ganztagsarbeitsplätzen und 2 Zuerwerbsplätzen. Desweiteren werden 6 Arbeitstrainingsplätze bereitgestellt.

Jahr 1988-1989

Projektierungsphase und Anstellung des Projektleiters
Willi Müller, der bis zum 31.03.2006 die Firma leitet. Es werden 5 psychisch kranke Mitarbeiter eingestellt

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.